2013_01_28 Cloud appreciation Drucken
Montag, 28. 1. 2013 – 20h (!)
DAS OFF THEATER
1070 Wien, Kirchengasse 41

Cloud appreciation

Annelie Gahl
Melissa Coleman
Heidelinde Gratzl
Gunther Schneider
 Violine
Cello
Akkordeon, Klavier
Gitarre

„Was könnte es Unangebrachteres und Desperateres geben in Zeiten des letzten Wettstreits um Ressourcen? Wolken verlieren sich im Weiß des Winterhimmels, sie verschwinden oder erscheinen aus dem Weltraum. Wolken begegnen sich oder verlieren sich ineinander, das Reich der Wolken kennt keine Ruhe, es ist immer in Veränderung begriffen. Wolken verbergen die Sonne und geben sie mit einem Mal preis, mit viel Sinn für das Dramatische in uns. Wir erkennen ihre Virtuosität auf der Klaviatur des Lichts. Ihr Tanz lässt uns in Poeme ausbrechen“. (Helmut Jasbar)


 Oskar Aichinger 

 Rondo der Wolkenprinzessinnen
 (Perpetuum Mobile)

 UA
 John Cage  aus: Thirteen Harmonies for Violin and Keyboard 
 Melissa Coleman  Collage (Damtschach) für Violoncello Solo UA
 Morton Feldman  For Aaron Copland 
 Helmut Jasbar  Adagio Präludium und Toccata UA
 Fritz Keil  „Cloud paraphases" UA
 Gunther Schneider  all clouds are clocks UA

 

sowie Improvisationen mit und um Texte von Laura Hinrichsmeyer, Ricarda Kolck-Thudt und  Bastian Schneider  (Studierende  am Institut für Sprachkunst der Universität für angewandte Kunst Wien

Eintritt: € 14,- (erm. € 10,-)